LED Pflanzenlichter für den Notvorrat

LED-Pflanzenlich-Notvorrat

Auch wenn Sie im ersten Moment denken, LED Grow Lamps für den Notvorrat, was soll das. Jedoch kann es ein guter Weg sein, LED Wachstumslampen für die Pflanzung von eigenem Gemüse im Keller, in der Wohnung oder im Keller anzupflanzen.

Früher waren Pflanzenlichter massiv und unhandlich. Leuchtstoffröhren von mehr als einem Meter Länge, die komplexe und scheussliche Systeme von Ständern, Kabeln und Reflektoren erforderten, die alle einen erheblichen Preis hatten.

Sie verbrauchten auch viel Strom, was weder für den Planeten noch für Ihre Energierechnungen gut ist. Ausserdem strahlten sie ziemlich viel Wärme ab, was Sicherheitsprobleme aufwarf und die Pflanzen, die angebaut wurden, beschädigte.

Pflanzenlichter der neuen Generation sind das Gegenteil, der herkömmlichen Pflanzenlampen. Sie brauchen weniger Strom und werden auch viel weniger warm. Auch in der Anschaffung sind die LED Pflanzenlichter sehr günstig geworden.

Zudem sind sie kleiner in der Grösse geworden. Es gibt auch immer mehr Beweise dafür, dass LED-Beleuchtung einen deutlich höheren Ertrag als herkömmliche Beleuchtung bietet.

Es gibt auch viele LED Pflanzenlichter, die man mit 12 oder 24 Volt betreiben kann, was es für Solar Systeme interessant macht.

Top 5 Vorteile von LED Grow Lamps

Lange Lebensdauer

In einer Umgebung, in der eine konstante Beleuchtung erforderlich ist, um sicherzustellen, dass die Pflanzen richtig wachsen und gedeihen können, ist die Lebensdauer extrem wichtig, und natürlich ermöglicht eine lange Lebensdauer auch weniger häufige Wartungszeiten und -kosten.

LED-Leuchten haben im Vergleich zu anderen Leuchten eine unglaublich lange Lebensdauer, die aufgrund ihrer hohen Effizienz und ihres geringen Energieverbrauchs oft 10-20 Jahre beträgt.

Optimale Wellenlänge für die Photosynthese

Damit Pflanzen jeglicher Art in einem Gewächshaus gesund wachsen können, müssen die Bedingungen dort sorgfältig reguliert und kontrolliert werden.

Am wichtigsten ist, dass sie unter der richtigen Temperatur und dem richtigen Licht wachsen müssen, damit die Photosynthese so natürlich wie möglich abläuft.

Die Forschung hat gezeigt, dass Pflanzen am besten auf bestimmte Wellenlängen des Lichts reagieren und das meiste Chlorophyll absorbieren, wenn sie roten und blauen Lichtfarben ausgesetzt sind.

Die höchste Effizienz der Chlorophyll-Absorption tritt zwischen 400 bis 500 nm und zwischen 600 bis 700 nm auf, was mit herkömmlicher HPS-Beleuchtung, bei der der grösste Teil der Lichtleistung ausserhalb dieses Bereichs liegt, nicht optimiert werden kann.

LED-Wachstumsbeleuchtungen hingegen können spezifische Spektren verwenden, um diesen Spitzenabsorptionsbereichen zu entsprechen.

Geringe Energiekosten

Eine durchgeführte Studie über Tomaten in Gewächshäusern hat ergeben, dass der Energieverbrauch in dieser Umgebung im Vergleich zu herkömmlichen Leuchten um bis zu 75% gesenkt werden kann. Dies bedeutet finanzielle Einsparungen, eine höhere Effizienz und einen besseren Schutz der Umwelt.

Weniger Wärme

LED-Wachstumslampen haben im Vergleich zu anderen Beleuchtungsmethoden den klaren Vorteil, dass sie weit weniger Wärme abgeben.

Dies ist für das Pflanzenwachstum von entscheidender Bedeutung, da zu viel Wärme für die Pflanzen sehr schädlich sein kann, das Wachstum beeinträchtigt und häufig zu einer verkürzten Lebensdauer führt.

Flexible Gestaltung

Die LED-Beleuchtung hat einen weiteren bedeutenden Vorteil: Sie ist flexibler in Design und Technologie im Vergleich zu alternativen Beleuchtungsmethoden.

Für die Gewächshausbeleuchtung ist dies besonders wichtig, da verschiedene Methoden und Platzierungen für eine optimale Beleuchtung der Pflanzen eingesetzt werden können.

Author: Preppi